Jahreshauptversammlung des TV Lautzkirchen

Gerhard Schuler nach 35-jähriger Tätigkeit als Geschäftsführer des Turnerheims verabschiedet.

Nachdem die Vorsitzende Gaby Grell die Sitzung eröffnet und die Anwesenden begrüßt hatte, gedachte die Versammlung der

im vergangen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Toni Gaa, Inge Wack und Jenny Morlang.

Gaby Grell konnte in ihrem Bericht auf ein ereignisreiches Jahr 2013 zurückblicken. Sie verwieß auf die Berichte der

Fachwarte/Übungsleiter und erwähnte an dieser Stelle nur die Sitzungen der Arge Lautzkirchen, des TVLs, die Vereinsfahrt an

die Mosel sowie den Adventsmarkt.

Frau Grell verabschiedete Gerhard Schuler aus seinem Amt als Geschäftsführer des Turnerheimes und bat diesen um einen

letzten Bericht.

Darin teilte Gerhard Schuler mit, dass es neben dem Vereinsfest 28 weitere Veranstaltungen im und am Turnerheim gegeben

hatte. Dazu gehörten neben den regelmäßigen Vorstandsitzungen und der Neujahrssitzung des Vereins, Zusammenkünfte

verschiedener Turngruppen sowie Familien- und Betriebsfeste. Im Außenbereich des Turnerheims wurde die Zufahrt zum

Turnerheim im oberen Drittel mit Rasengittersteinen befestigt. Nach dem Rückblick auf 2013 streifte Gerhard Schuler mit kurzen

Worten einige Projekte, die nach Bau des Turnerheimes während seiner 35-jährigen Tätigkeit als Geschäftsführer des

Turnerheims, so u.a. der Anbau des Windfangs, der Ausbau des Nebenraums, die Behindertentoilette, der Bau des

Geräteschuppen, durchgeführt wurden. Abschließend bedanke er sich bei allen Helfern, die ihm und dem Verein immer zur

Seite gestanden hatten und ohne die ein Verein nicht existieren kann. Sein besonderer Dank dabei galt seiner Ehefrau Ursel,

durch deren Unterstützung und Mithilfe die Ausübung eines solchen Amtes über diese lange Zeit nur möglich war.

Für den Oberturnwart Bernhard Severin gab Ralf Dönges den Bericht ab, in dem von der Teilnahme der Jugendturngruppen

(Gerätturnen, Tanzen und Kinderturnen) an Wettkämpfen, dem Deutschen Turnfest, von Trainingslager und Freizeitaktivitäten

mit Übernachtungen und einer Nikolauswanderung zu hören war. Mehrere erste Plätze und sehr gute Platzierungen konnten bei

Wettkämpfen belegt werden.

Die Übungsleiterinnen der Frauengruppen gaben kurze Einblicke in das weitreichende Vereinsangebot: Frauen Ü50 (Leitung:

Karin Petrack), orientalischen Tanzgruppe (Gabriele Fuchs) -beides Dienstags, Frauengymnastik (Simone Metz) Mittwoch,

sowie die Gruppe Fleurs de Baroque (Gaby Grell).

Die Männergymnastikgruppe mit Schwerpunkt Rückengymnastik trainiert am Freitag abend unter der Leitung von Siglinde

Prechtl. 5 Teilnehmer aus dieser Gruppe haben 2013 das Sportabzeichen abgelegt.

Die Wanderwartin Rosi Severin konnte für 2013 wieder von 5 Wanderungen und einer Radtour berichten.

Karteiwart Harald Winkler gab gekannt, dass nach 22 Austritten, 19 Eintritten und 3 Todesfällen der Mitgliederstand fast

unverändert blieb.

Der Bericht des Kassenwartes Mario Simon zeigte auf, dass es auch im Jahr 2013 wieder einen leichten finanziellen Verlust

gab.

Ortsvorsteher Jürgen Trautmann bedankte sich in seinem Grußwort an den Verein für die nach wie vor rege Teilnahme des

TVLs am örtlichen Geschehen, insbesondere dem seit 2 Jahren stattfindenden Adventsmarkt. Er betonte immer wieder, dass

ein Verein und eine örtliche Gemeinschaft nur durch viele ehrenamtliche Helfer aufrechterhalten werden könne.

Bei den jährlichen Neuwahlen wurden folgenden Ämter wiederbesetzt: 1. Vorsitzende Gaby Grell, Geschäftsführer Turnerheim–

unbesetzt, Kassenwart Mario Simon, Schriftführerin Sigrid Winkler, Pressewartin Andrea Manley, Fachwart Vereinschronik

Holbach Frank, Fachwart Karteiführung Harald Winkler, Gerätewart Baldur Freyes, Wanderwartin Rosi Severin, Beisitzer/in

Siglinde Prechtl und Peter Schuler. Neu gewählt wurden Karin Petrak und Ralf Dönges als Kassenprüfern.

In diesem Jahr war es notwendig, eine Beitragserhöhung ab 2015 von der Mitgliederversammlung beschließen zu lassen (letzte

Erhöhung 01.01.10). Um die finanzielle Situation im Verein, die in den letzten Jahren, wenn auch nur einen leichten trotz allem

aber stetigen Rückgang des Vereinsvermögens aufzeigte, aufzufangen wird der Mitgliedsbeitrag ab 2015 für aktive

Einzelmitglieder auf 50 Euro und für aktive Familien auf 62 Euro jährlich erhöht. Die Abstimmung darüber erfolgte mit nur einer

Gegenstimme. Es war dem Vereinsvorstand insbesondere wichtig, dass die Beiträge für passive Mitglieder auf bisheriger Höhe

belassen werden konnten.

Für seine 60-jährige Mitgliedschaft im Turnverein konnte Gaby Grell Herrn Jean Rastetter mit einem kleinen Present ehren.